Das Leben in unserem Kinderhaus Röbel zeichnet sich durch relativ langfristige, feste, soziale Beziehungen aus.

Die Betreuung des jungen Menschen erfolgt begleitend und wertschätzend im familienorientierten Sinne. Durch die Nähe und Kontinuität der Bezugspersonen, durch ihre Transparenz und Ehrlichkeit in Fragen der sozialen und emotionalen Beziehungen zum Kind oder Jugendlichen, jungen Volljährigen bieten sie den jungen Menschen die Sicherheit einer stabilen Beziehung und das Erleben aller sich daraus ergebenden Konsequenzen. 

Für ein Leben im Kinderhaus Röbel kommen Kinder, Jugendliche und junge Volljährige in Frage, die:

  • eine Konstanz für eine förderliche Entwicklung unbedingt benötigensich auf
  • einen mittel-und längerfristigen Aufenthalt einlassen sollenin allen
  • Lebensbereichen gefördert und begleitet werden sollen.

 

Die Unterbringung der Kinder, Jugendlichen und jungen Volljährigen erfolgt in einem Einfamiliehaus, das sich in einem Wohngebiet in der Stadt Röbel befindet. Die Kinderhauswohnung ist kinderfreundlich, zweckmäßig und sehr wohnlich ausgestattet. Sie verfügt über ein gemeinsames Wohnzimmer, Küche, zwei Bäder und vier Einzelzimmer sowie einem Mitarbeiterzimmer. Die Wohnung der Kinderhausleiterin befindet sich ebenfalls im Haus.

Das Kinderhaus mit seinen 4 Plätzen nimmt Kinder, Jugendliche und junge Volljährige beiderlei Geschlechter auf, bei denen eine dem Wohl des Kindes entsprechende Erziehung nicht mehr gewährleistet ist und stationäre Erziehungshilfe nach § 27 i.V.m. §§ 34,41 SGB VIII, bei Bedarf auch integrativ § 35 a SGB VIII als geeignet und notwendig erscheint.

 

  • bei Störungen und Problemen im Bezugs-und Familiensystem des jungen Menschen
  • bei Entwicklungsstörungen und Entwicklungsrück-ständen
  • bei Verhaltens- und emotionalen Störungen (auf Grund familiärer Belastungen oder Vernachlässigung)
  • bei Brüchen in der Biografie wie z. B. häufiger Wohnortwechsel, Heimaufenthalte, Schul- und Ausbildungsabbrüche
  • bei gering ausgebildeter Beziehungs-, Konflikt- und Gruppenfähigkeit
  • bei mangelnder Fähigkeit der Alltagsbewältigung.

Nicht zwingend aber häufig treffen im Einzelfall mehrere Problemlagen zusammen. Das Kinderhaus in seiner Struktur ist besonders geeignet für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige, für Geschwisterkinder, die lang- bzw. mittelfristig wieder in die Herkunftsfamilie reintegriert werden können. Es bietet aber auch Kindern, Jugendlichen und jungen Volljährigen bis zum Abschluss der Ausbildung ein bleibendes Zuhause, wenn eine Rückführung in die Herkunftsfamilie nicht mehr möglich ist. Für Kinder im noch nicht schulpflichtigen Alter bietet das Kinderhaus unter den gegebenen Umständen sehr günstige Bedingungen für den Betreuungs- und Begleitungsprozess.

 

Eine Aufnahme von jungen Volljährigen erfolgt in begründeten Fällen bei Aufnahme von jüngeren Geschwistern.


Postanschrift

Kinderhaus Röbel

Wünnow Weg 12

17207 Röbel


   
Telefon         039931-83890
Fax   039931-83998
Email   khroebel@vfhev.info