Mutter-Kind-Bereich (4 Plätze)

Das Leistungsangebot Mutter-Kind-Schwangeren-Mädchen-Bereich ist Bestandteil des Jugendhilfeverbundes des VfH e.V.. Die gesetzlichen Grundlagen zur Aufnahme können je nach Einzelfall unterschiedlich sein. Betreuungsangebote im Einzelfall mit einem geringeren Personaleinsatz (unterhalb der in der Leistungsbeschreibung benannten Grundleistungen) können regelmäßig nur außerhalb des Mutter-Kind-Bereiches angeboten werden. Dies trifft insbesondere auf die Nachbetreuung und auf die ambulanten Betreuungsleistungen im Einzelfall zu. Der individuelle Mehrbedarf kann durch zusätzliches Personal abgedeckt werden. Kommen die Mädchen, Schwangeren oder Mütter aus vorhandenen Helfersystemen, so sollen Sie nach Möglichkeit auch im Rahmen der Nachbetreuung wieder von diesen übernommen werden.

Die Platzzahl in diesem Bereich beträgt

4, davon

  • 1 Platz für Mädchen ab 14 Jahre
  • 1 Platz für minderjährige und junge volljährige Schwangere
  • 2 Plätze für minderjährige und volljährige Mütter mit Kind

Im Einzelfall können die Belegungen im Mutter- Kind- Mädchen- Schwangeren- Bereich auch variabel gestaltet werden. Es besteht auch die Möglichkeit alle 4 Plätze mit jungen Müttern und deren Kinder zu belegen.

Diese Belegungsvarianten erfolgen in gemeinsamer fachlicher Absprache mit dem örtlichen Jugendamt.

Die pädagogischen Ziele beziehen sich auf die Stabilisierung der Persönlichkeit der Schwangeren/ der Mutter, dazu können je nach Einzelfall gehören:

  • praktische Alltagsgestaltung und Haushaltsführung zu lernen
  • tragfähige soziale Beziehungen aufzunehmen
  • Unterstützung der Schwangeren bei der Geburtsvorbereitung
  • Aufbau und Stabilisierung einer positiven und stabilen Beziehung und Bindung zum Kind
  • Einbeziehung der vorhandenen persönlichen Ressourcen: Kindsvater, Herkunftsfamilie, Freunde
  • Wahrnehmung der Bedürfnisse des Kindes und adäquates Handeln
  • Erwerb von Achtsamkeit und Verantwortung der Frau für sich und ihr Kind auch in Bezug auf den Kindsvater oder neuen Partner
  • Stärkung der Alltagskompetenzen
  • Erwerb von Kompetenzen zur eigenständigen Haushalts- und Lebensführung
  • Erreichen eines Schul- oder Ausbildungsabschlusses
  • Stärkung der Kompetenzen der Mutter, damit eine Fremdunterbringung ihres Kindes vermieden werden kann
  • Netzwerkaufbau und -pflege: persönlich und institutionell
  • Entwicklung einer realistischen Lebens- und Zukunftsperspektive
  • eigene Interessen vertreten
  • Signale des Kindes adäquat wahrzunehmen
  • die eigene Biographie aufzuarbeiten
  • das Wohnen im Außenwohnbereich - dient der Vorbereitung auf das Leben in einer eigenen Wohnung mit Kind, weitere Verselbständigung unter intensiver Betreuung der Erzieher in Abhängigkeit von den Defiziten und Originalitäten in der Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen oder der Mutter werden die notwendig zu definierenden Einwicklungsschritte unterschiedlich gewichtet sein.

Diese Zielstellungen können jedoch nur unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes und der Netzwerkressourcen weiterer Spezialisten (Hebammen, Kinderärzte, Ausbildungsbetriebe usw.) erreicht werden.



Postanschrift

Mutter-Kind-Bereich

August-Bebel-Str. 1c

17109 Demmin


   
Telefon         03998-222066
Fax   03998-2829789
Email   mukidemmin@vfhev.info